Ganztagsklasse

Gebundener Ganztag an der Grundschule Ebern

Seit dem Schuljahr 2009/10 besteht an der Grundschule Ebern neben den Regelklassen in jedem Jahrgang eine gebundene Ganztagsklasse.

Der Unterricht im Ganztag folgt dem gleichen Bayerischen Grundschullehrplan wie der Unterricht in den Regelklassen, deshalb besteht auch eine enge Zusammenarbeit mit den Regelklassen, was z.B. Probearbeiten betrifft.

Der Unterricht beginnt wie in den Regelklassen um 7.55 Uhr und endet für die Ganztagsklassen von Montag bis Donnerstag um 15.30 Uhr. Am Freitag ist für die Ganztagsklassen Unterrichtsschluss um 11.15 Uhr oder um 12.15 Uhr,  je nach Jahrgangsstufe.

Im gebundenen Ganztag wird der Nachmittag unter Aufsicht und Verantwortung der Schule organisiert und durchgeführt. Kosten entstehen für die Eltern nur für das Mittagessen.

In den Jahrgangsstufen 1 und 2 findet die Mittagspause von 12.10 Uhr bis 14.00 Uhr statt, die Mittagspause im 3. und 4. Jahrgang dauert 60 Minuten.  Schüler und  Schülerinnen haben nach dem gemeinsamen Mittagessen immer  Gelegenheit zum Spielen, Entspannen, zur Bewegung im Freien und in der Halle oder zur gezielten Förderung

Die Mittagsbetreuung liegt in den Händen der Damen vom Betreuungsteam der AWO Ebern. Sie führen die Kinder zum gemeinsamen Essen in das Ausweichgebäude (Meisterschule) und gestalten  die Mittagszeit. Ab September freuen wir uns auf ein neues „Kinderhaus“ gegenüber der Schule.

Auf Wunsch der Eltern können die Kinder des gebundenen Ganztags auch im Anschluss über die AWO betreut werden, was auch für den Freitagnachmittag gilt.

 

Besonderheiten  der Ganztagsklassen im Vergleich zu den Regelklassen:

 

Keine schriftlichen Hausaufgaben

An den Schultagen mit Nachmittagsunterricht erhalten die Schüler keine schriftlichen Hausaufgaben, am Freitag können jedoch schriftliche Hausaufgaben gestellt werden.

Allerdings sind mündliche Aufgaben weiterhin möglich.

Die Übungszeit, die Hausaufgaben beanspruchen, findet im Ganztag während des Unterrichts in der sogenannten „Lernzeit“ statt und wird dabei von der Lehrkraft individuell unterstützt.

 

Förderung

Unterricht im gebundenen Ganztag möchte die Eltern bei der Förderung ihrer Kinder unterstützen. Deshalb erhält jede Ganztagsklasse zusätzliche „Intensivierungsstunden“, was bedeutet, dass eine zweite Lehrkraft  die Klassenlehrkraft unterstützt. So kann noch individueller auf  die Stärken und Schwächen der Schüler  eingegangen werden.

 

Projekte

Der Unterricht im Ganztag bietet die Möglichkeit, neben dem Pflichtunterricht immer wieder einmal besondere Projekte durchzuführen, sei es in den Bereichen Kunst, Naturbegegnung, Sport, Gewaltprävention, Werteerziehung oder im musischen Bereich.